09381.

na schön habens das gemacht. herr schrott wär stolz gewesen auf Ihre erfassung der -occasione-. aber bitte seins doch nächstemal -etwas- besser auf solche (okkasion) vorbereitet und HABENS UM GTSWILLEN EIN ZWEITEN AKKU DABEI! ich wär ja fast gestorben, als ich sah, dasz Sie doch noch mit dem tableau rumfuchtelten, als wär Ihnen irgendwas (entwischt.) die bilder gehnso…, also hinkucken müssens schon amal, während der knipsung, sonst ham ja alle die augen zu dawier…

und: den armen tomasz habens ganzschön erschreckt. sagens jetzt nicht, er Sie aber auch, ich weisz, Sie ham da ein ding zu laufen. abers geht i.o., man quatsche hier gemeinhin sowieso nieman von der seite an, und ich bin froh, dasz Sie ihn nicht fragen konnten nach dem ganzen zirkus, dens mit sich rumschleppen. ich werde das (organisieren), machens mir eine liste mit fragen, und -da kümmere ich mich später drum.- nacht auch…

ps doch: was sollte denn das mit den händen? und der nase? jungejunge, da war doch nochnichmal bier im spiel…; das müssens der thekenfrau aber noch erklärn…


und: guten morgen, falls jetzt endlich mal aufgestanden sind: vielleicht bringens beizeiten eine liste derdiesieständig hier porträt usw…

09364.bhk

…da wäre wiesengrund neu gesät worden sagen Sie? warum schreibens dann nicht endlich eine krittik mein lieber hr. guhl. Sie stehn doch sicher in zwei wochen bei mir auf der matte um einen pasz, nehme ich nicht nur an. achja, installieren wollen Sie sich…, kulturvermittlung. kunstgespräch? ein teufel werden Sie tun…, ich seh das schon kommen: lungern werden Sie…, LUNGERN! das naja okaye bier kippen, Ihre docs im spiegel ankucken, wasser durchs gebäude tragen… Ich hoffe, Sie sind etwas ängstlich, ich hoffe sehr, Sie sind vorbereitet!