09296.drauszenpost-VI-serious

okay…, one time, lentement, for -the professionals-. i sneaked in, realising i can no longer maintain the bauarbeiter attitude towards you. there -was- a spare of damnyou 2 seconds! to take the opportunity to talk about this chose. 2sec! i am 40! i am not on coke! how could i have improvised showing you into this…, still in the cemetary mode… your speed, my weakness in metaphores. again it turnes out a letter to the avantgarde, avantgarde here broadly embracing any form of expressing content in some modern way adapted to the quickness of (media digitale.) but okay, lentement for the non sneaking in to

hacks/hackers #47. audience, audience, audience.

und warum in english? ich erinnere eine aufkommende frage zur entwicklung der dt. -medienlandschaft-. ob -what happened last week- zb. in deutsch gemacht würde. ich jdfs. hätte mehr spasz, weiter senf in meiner muttersprache beisteuern zu können und tue das dann auch hiermit. die bauarbeiter bleiben sonst drauszen, oder? oder.

aber wer nicht in -der audience- sasz, weisz grad auch nicht, wovon ich rede. und -die audience-…, klar, soll auch das publikum von gestern sein, dem ich auf diese weise (senf…); aber doch nicht hauptsächlich… der feuilleton lebt doch nicht -aus sich selbst-. oder doch? nein. es gälte, publikum anzunehmen, das explizit -nicht- in content creating involviert ist. 1st.

das wird kein brief an die avantgarde.

problem ist: in einer viertelstunde musz ich mich aufs fahrrad setzen und zum friedhof hetzen. vorher wär schön, nochmal auf clo zu gehen. also quick…, komprimierte andeutung worum es dann… heute abend vielleicht, an dieser stelle gehen wird: im zeit online newsroom am askanischen platz stolperte ich gestern in eine versammlung junger, engagierter nehme ich an, journalisten, die jdfs. nicht nur zum spasz 2h über 1. ein projekt namens -reporterfabrik- und 2. den newsletter -what happened last week- ein paar eindrücke sammeln konnten. ich rede plötzlich ganz normal, oder? was ist sonst noch passiert? ich glaube, es geht im wesentlichen um (vernetzung wiedermal.) bin ich also am richtigen ort gewesen, aber again zu sehr bauarbeiter. ich werde auf das angebot zurückkommen.

—dieser post wird zu einem späteren zeitpunkt fortgesetzt. entschuldigen Sie die unterbrechung.—


unterbrechung


unterbrechung


09306. DAS heiszt arbeiten auf dem bau. to be continued: on 09313. which is mondee. we sorry for the delay. isses so interessant?


#09313.hacks/hackers.#47.nachtrag

auch hier, mitten in the woods, krieg ich zeitung – oder das was davon übrig ist, wenn your personal newscurator des newsletter what happened last week sich da durchgeboxt hat. wie sham jaff das genau macht, was probleme sind und was das geile daran und warum überhaupt (also 42), davon berichtet sie der -audience- in einem jdfs. groszzügig gewährten zeitlichen rahmen. dasz man so jemand werde, der dann professionell journalismus betreiben kann, auch als unabhängiger, möglicherweise stets unbezahlter freelance journalist, dazu kann die -reporterfabrik- einem helfen, die akademisch aufgebaut online kurse zu diesem thema anbietet und an diesem abend ebenfalls im zeit-online newsroom vertreten ist. dasz ich an solchen kursen noch nicht teilgenommen habe, sieht man, oder?
i walk this through, you see, and set me a deadline too which is finito today. and why im switching? because. simple is that: im on the edge maintenant of geistige kapazitäten for today since i didnt sleep too much the last coupleodays. and, for that: doing it ce non elabore en allemand would leave unsatisfied my demands towards language-to-be-written-which-is-not-art. i can do the baddest crap in this foreign language and have no bad conscience because i simply dont know better. its a pretty small world constitue de mon anglaise, donc plus grande que du francais mais encore tel petit de pouvoir demander nachsicht mit dem ausländer. et voici: je dorme deja…
—entschuldigen Sie die unterbrechung. dieser post wird evtl. später fortgesetzt.——


09341.ass-faul

das ist eine nachricht von frau kluge für herrn glaser:

  • ich möchte Sie doch bitten, Ihre anmeldung bzw. ankündigung am ilb in den nächsten tagen zu erledigen. es könnte sein, es warten leute darauf, Sie dort wiedrzusehn, die Sie vielleicht vergessen haben, über Ihren verbleib zu benachrichtigen. sind Sie wieder in ein grab gefallen? bitte kommen Sie zu potte und machens endlich ein häkchen unter com.ilb.parkhaus-vorbereiten.

liebe fr. kluge, ich habe angelegentliches bereits vorangetrieben: check. aber ich bin trotzdem faul-as-ass was meine rückmeldungen angeht und bitte dies zu entschuldigen.


09341.acud

its still a drauszenpost isit, even if theres nothing to say. i was drauszen. i experienced: le folk.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA


beer for books: no i think not.


09351.lcb

hallo nora. wie geht es dir? mir geht es gut. ich sitze in der rotunde und mir wird ein buch nach dem andern geklaut. super oder?

09365.nepomuk

nachdem ich ein letztes mal -vor- (auftritt: hamburger bahnhof) in der kreuzberger literaturwerkstatt (erschien) um möglicherweise noch autoren für die anthologie WERKZEUG zu begeistern, stelle ich fest, stellen wir fest, dasz -sediment- eine fragwürdig hinsichtlich literarischer qualität geschichte bleibt, sediment bleibt, und das werkzeug diesen autoren nicht fehlen wird auf ihrem weg zu einer weiteren lesebühne, wos vor sich dümpeln. es ist ein groszes grauen…; ich entwickle starke (kuratorische neigungen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.